0 0
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Magnesium

Magnesium zählt zu den lebenswichtigen Mineralstoffen. Jeder Mensch braucht zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit und für das reibungslose "Funktionieren" seines Körpers Magnesium. Daher muss dem Körper täglich Magnesium in ausreichender Menge zugeführt werden, um einem Mangel vorzubeugen. Magnesium findet sich zu 60% im Skelett und zu 30% in der Muskulatur; nur rund 1% ist im Blut gelöst (1). Ein Mangel an >> hochwertigem Magnesium beeinträchtigt aufgrund der vielfältigen Wirkung des Mineralstoffs den ganzen Körper. Magnesium beeinflusst insgesamt über 300 Enzyme und nimmt auf diesem Wege Einfluss auf die Zellregeneration, Sauerstoffnutzung und Energiegewinnung. Außerdem stabilisiert Magnesium biologische Membranen.

Magnesium - wichtiger Mineralstoff für Muskeln und Herz

Magnesium ist für den Aufbau und die Funktion der Muskeln erforderlich und wird für die Steuerung der Muskelkontraktion benötigt. Eine ausreichende Versorgung ist deshalb notwendig für die reibungslose Funktion aller Muskeln, auch des Herzmuskels. In der Muskelzelle wird Energie in einer chemischen Verbindung, dem ATP (Adenosintriphosphat), gespeichert und bei Bedarf verbraucht. Dazu benötigt unser Körper Magnesium, das sich mit dem ATP zu einem aktiven Komplex verbindet und erst dadurch die Leistungsfähigkeit der Muskeln ermöglicht. Magnesium trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und zu einer normalen Muskelfunktion bei. Magnesium wird für die Muskelkontraktion und die Muskelentspannung gleichermaßen benötigt (2). Untersuchungen zeigen, dass der Mineralstoff Magnesium Muskel- und Wadenkrämpfe vorbeugen kann (2).

Magnesium beruhigt die Nerven

Magnesium beruhigt das Nervensystem, es wird deswegen auch als Anti-Stress Mineral bezeichnet. Magnesium dämmt die Erregungsweiterleitung der Nerven, die den Stress hervorrufen. Außerdem hemmt Magnesium die Ausschüttung von Stresshormonen. Um mit Stress besser umgehen zu können, ist eine gute Versorgung mit Magnesium hilfreich. Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems und der Psyche bei.

Dein täglicher Bedarf an Magnesium

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Tageszufuhr von 350 mg für Männer und von 300 mg für Frauen. Jugendliche und Erwachsenen unter 25 Jahren sollten 310 mg bis 400 mg Magnesium täglich einnehmen. Bei erhöhter körperlicher Anstrengung verbunden mit einem hohen Schweißverlust oder bei Stress kann der Magnesiumbedarf deutlich erhöht sein.

Gute Lieferanten für >> hochwertiges Magnesium sind Vollkornprodukte, Milch und Milchprodukte, Leber, Geflügel, Fische, Kartoffeln, viele Gemüsearten, Sojabohnen sowie Beerenobst, Orangen und Bananen (1).

Welche Agilpharma® Produkte enthalten Magnesium?


>> MagnesiumAgil - hochdosiertes Magnesium 400 mg


Literatur:

  1. Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr (2001): S. 169ff
  2. ERNA (2011), The European Responsible Nutrition Alliance: Facts about vitamins, minerals  and other food components with health effects, Seiten 40-43

X Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Seite wird zukünftig verhindert.